DM-Titel und Nationaltrikot für Daniel Mousichidis

Auch während der Corona-Beschränkungen war es den Mitgliedern des Nachwuchskaders im Turnen möglich, ihr Training an der Sportschule in Saarbrücken weiterzuführen. Hierzu zählt seit einigen Jahren auch Daniel Mousichidis aus den Reihen des TVS. Seit Juni hat er einige erfolgreiche Lehrgänge und Wettkämpfe bestritten, die im Folgenden kurz zusammengefasst werden.

Anfang Juni ging es los mit einem Testwettkampf während einer Lehrgangsmaßnahme des Nachwuchskaders 1 des DTB in Kienbaum nahe Berlin. Hier überzeugte Daniel den Junioren-Bundestrainer derart, dass er für den Länderkampf der U18-Nationalmannschaft im polnischen Zabrze nominiert wurde. Den ersten Einsatz im Deutschland-Trikot absolvierte Daniel mit Bravour und konnte neben dem Sieg in der Mannschaftswertung vor den Gastgebern und Tschechien sogar die Einzelwertung im Mehrkampf (76,700 Punkte) für sich entscheiden! Hierbei glänzte er insbesondere mit den Bestwertungen an Seitpferd und Reck sowie mit Rang 2 am Boden.

Mit der Deutschen Meisterschaft der Jugend in Halle an der Saale Ende Juni ging es weiter. An diesem dreitägigen Wettkampf nahm Daniel in der Altersklasse 15/16 teil, welche nach Einschätzung des Bundestrainers die aktuell am stärksten besetzte Konkurrenz darstellt. Der Mehrkampf fand freitags (Pflicht) und samstags (Kür) statt, bevor am Sonntag die Gerätefinals durchgeführt wurden. Im Mehrkampf lag Daniel nach dem Pflicht-Durchgang auf Rang zwei. Dank hoher Ausgangswerte an allen Geräten und trotz kleiner Wackler absolvierte Daniel auch im Kür-Durchgang einen sehr guten Wettkampf und sammelte insgesamt 132,825 Punkte. Das bedeutete in der Endabrechnung die Bronze-Medaille in diesem sehr starken Teilnehmerfeld!

Mit der Leistung aus dem Mehrkampf schaffte Daniel an 5 Geräten die Qualifikation für die Einzelgerätefinals. Sowohl an den Ringen als auch am Barren erreichte er Rang 5, während es am Boden trotz einiger Wackler zum 6. Platz reichte. Weiterhin konnte sich Daniel auch noch 2 Medaillen sichern: am Reck schrammte er um 0,1 Punkte am Titel vorbei und konnte sich über die Silbermedaille freuen. Noch besser lief es am Seitpferd: dank eines sehr hohen Ausgangswertes von 5,7 Punkten und einer spektakulären Übung sicherte sich Daniel an seinem Paradegerät den Deutschen Meistertitel!

Als Lohn für diese starken Leistungen durfte Daniel direkt nach den Siegerehrungen zusammen mit dem Bundestrainer erneut nach Kienbaum reisen. Dort fand die Vorbereitung für den nächsten Länderkampf der U18-Nationalmannschaft statt, der am darauffolgenden Wochenende im schweizerischen Magglingen ausgetragen wurde. Diesen sehr spannenden Wettkampf konnte die deutsche Riege knapp vor den punktgleichen Mannschaften aus der Schweiz und Frankreich für sich entscheiden. Daniel trug mit seinen Leistungen an 4 Geräten (Boden, Seitpferd, Barren, Reck) zu diesem Erfolg bei, wobei insbesondere die Ränge 4 am Seitpferd und 5 am Barren gegen die teilweise ältere Konkurrenz hervorzuheben sind.


Wir gratulieren Daniel zu seinen errungenen Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften, insbesondere zum Deutschen Meistertitel am Seitpferd und zu seiner Berufung in die deutsche Nationalmannschaft! Wir wünschen ihm weiterhin eine gute und vor allem verletzungsfreie Vorbereitung auf die anstehenden Wettkämpfe, insbesondere auf den nächsten Wettkampf in der 1. Bundesliga mit der TG Saar gegen Vinnhorst am 13.11.2021 ab 18 Uhr in der Kreissporthalle Dillingen!

Post Navigation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Ich stimme zu