Internationales Deutsches Turnfest Berlin 2017

Am Freitag den 2.6.2017 traten 15 Personen, davon 7 aktive Turner, der Abteilung Gerätturnen des TV Schwalbach den Weg zum Internationalen Deutschen Turnfest in Berlin an. Durch den Sonderzug des Saarländischen Turnerbundes, der nur wenige Haltestationen hatte, wurde das Ziel Berlin in einer Nacht schnell erreicht. Hierbei wurden durch die Verbundenheit mit den anderen Saarländischen Turnvereinen schnell neue Kontakte geknüpft und die Zugfahrt somit interessant gestaltet.

Am nächsten Samstagmorgen wurden nach Ankunft am Bahnhof durch einen Shuttleverkehr mit Bussen die Teilnehmer zu der Unterkunft transportiert. Der Saarländische Turnerbund war in dem Stadtteil Köpenick untergebracht, welcher ungefähr eine Stunde von der Innenstadt entfernt liegt. Der TVS war gemeinsam mit dem Großteil der Saarländischen Vereine im Emmy-Noether Gymnasium untergebracht. Der Samstag war danach geprägt von einem kurzen Abstecher in die Stadt und einem gemeinsamen Essen mit dem TV Elm.

Am Sonntag, dem 4.6. war der erste Wettkampftag für die teilnehmenden Turner. Durch die verschiedenen Altersklassen wurden die Wettkämpfe bis Dienstags in der Messe ausgetragen. Gianluca Peterhänsel und Silas Spengler turnten in der Messehalle einen guten Wettkampf und belegten den 126. (Gianluca) und den 182. (Silas) Platz von insgesamt 256 Startern. Währenddessen nahmen die anderen die vielfältigen Mitmachangebote in der Messehalle wahr. Nach dem Wettkampf wurde zudem noch ein Besuch bei der Festmeile am Brandenburger Tor gemacht, welche auch von Mitmachangeboten und Informationsständen über verschiedene Sportarten geprägt war. Abends wurde dann zum ersten Mal der Theaterraum der Schule, welcher mit Bühne, Licht und Lautsprechern bestückt war, zum gemeinsamen Beisammensein und Feiern genutzt.

Am 2. Wettkampftag, turnte Maximilian Dorzweiler einen sauberen Wettkampf und wurde von 231 Startern 114.Danach wurde noch ein wenig Berlin besichtigt mit dem Checkpoint Charlie und der East Side Gallery. Abends wurde dann der Saarländische Abend des STB besucht, welcher leider durch schlechtes Wetter beendet wurde und man sich wieder in den Theaterraum der Schule zum Beisammensein zurückzog.

Am Dienstag, dem 3. und letzten Wettkampftag, wurde mit großer Freude morgens der Trainer Hartmut Meyer empfangen, welcher durch seine Arbeit am Wochenende erst dienstags anreisen konnte. Danach ging es zur Messehalle, wo die 4 Turner der AK 16-17 ihren Wettkampf unter großer und starker Konkurrenz bestritten. Dabei belegte Hendrik Huth den 142., Maximilian Grimmont den 148., Friedrich Leblang den 195. und Alexander Neumeyer den 247. Platz von Insgesamt 280 Startern. Danach wurden noch die letzten Mitmachangebote in den Messehallen wahrgenommen, welche sehr gut besucht waren. Während ein Teil der Teilnehmer die Stadiongala besuchte, vergnügten sich die anderen in dem Stadtteil Köpenick, welcher durch eine schöne Altstadt und der Nähe zur Spree schöne Eindrücke hinterlässt.

Am Mittwoch dem 7. Juni wurde dann nach Besichtigung des Kurfürstendammes abschließend noch einmal die Messe besucht, da diese so riesig war, dass man mehrere Tage brauchte um alles zu sehen. Später wurde dann gemeinsam mit dem TV Elm noch in dem Theaterraum gefeiert.

Zur lautstarken Unterstützung der Faustballer des TV Griesborn trat der TVS am Donnerstag die Reise ins Olympiastadion an. Hierbei wurde der Sport näher kennengelernt und mit Freude ausprobiert. Der Tag wurde dann mit einem gemeinsamen Essen abgeschlossen und beendet.

Bild Berlin 1

Donnerstags war auch Daniel Mousichidis, der unter Betreuung des Saarländischen Landestrainers in Berlin war, zum zweiten Mal im Einsatz. Nachdem er dienstags bereits seine Pflichtübungen absolviert hatte, konnte er sich über Rang 20 freuen und ging donnerstags mit seinen Kürübungen an die Geräte. Dank dieser konnte er sich noch nach vorne arbeiten und belegte letztlich den 13. Platz unter 27 Startern.

Am Freitag, dem letzten richtigen Tag des Turnfestes, wurde der Berliner Zoo besucht, bei dem man zufällig den Prominenten David Hasselhoff traf und sogar ein Foto machen konnte. Daraufhin wurde sich am Alexanderplatz auf dem dort gerade eröffneten Afrikanischen Markt umgesehen und eingekauft. Abends wurde dann noch ein gemeinsames Abschlussessen mit dem TV Elm in einer schönen Lokalität direkt an der Spree gemacht. Abschließend wurde der Theaterraum noch zu einer letzten Abschlussparty benutzt.

Der Samstag war dann der Abreisetag, die TVSler standen früh auf, verließen ihr Quartier und fuhren mit dem Sonderzug wieder Richtung Heimat. Am späten Abend kamen dann alle Teilnehmer gesund aber kaputt wieder in Saarbrücken an und das Internationale Deutsche Turnfest wurde beendet.

Bedanken möchten die Turner vom TVS sich vor allem beim TV Elm, welcher durch viele gemeinsame Aktivitäten unsere Gruppe tatkräftig unterstützt hat und uns viele lustige Abende gebracht hat. Zudem wollen sich die Turner bei ihren Aufsichtspersonen Andreas Zwerger und Hartmut Meyer bedanken, welche für jeden Spaß zu haben waren. Bei Ankunft am Bahnhof wurde sich durch die gemeinsam erlebte Zeit schon auf das Turnfest 2021 in Leipzig gefreut, bei dem jeder wieder mitfahren will!

Bild Berlin 2

Post Navigation

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>