Karate

Wado-Ryu Karate und Ryukyu-Kobujutsu

Die Geschichte unserer Karateabteilung beginnt im Jahre 1974 mit Heinz Nedwed (Shoto-Kahn). Er brachte das Shoto-Kahn-Karate von Klarenthal nach Schwalbach. Verletzungsbedingt und aus familiären Gründen musste Herr Nedwed im Jahre 1977 die Abteilung an Günter Rommelfanger und Jürgen Buchwald abgeben. Beide waren zu dieser Zeit schon Schüler des in Saarbrücken lehrenden Mathematikprofessors Riccardo Baeza.

Herr Baeza, zweiter Dan Wado-Ryu, ein Schüler des japanischen Meisters Toyama, ließ es sich nicht nehmen, die beiden intensiv in die Kunst des Wado-Ryu Karate einzuweisen. Beide hielten in den darauf folgenden Jahren viele Anfängerkurse und mit der Zeit stieg die Mitgliederzahl der Karateabteilung des TV Schwalbach stetig an.

karate3  karate2

1979 kehrte Ricardo Baeza in seine Heimat Chile zurück, nicht ohne Günter Rommelfanger und Jürgen Buchwald mit dem japanischen Großmeister Teruo Kono bekannt gemacht zu haben. Bei diesem bestanden beide 1980 ihre erste Dan-Prüfung. In den folgenden Jahren gründete Günter Rommelfanger in Berus einen neuen Verein und Jürgen Buchwald übernahm die Geschicke unserer Abteilung innerhalb des TV Schwalbach. Es folgten viele Jahre des Trainings und der Besuch von Karatelehrgängen in ganz Deutschland. In Schwalbach fanden allein 14 internationale Lehrgänge mit Herrn Kono und Sportlern aus ganz Europa statt. Im Jahre 2007 hat Jürgen Buchwald seine Prüfung zum vierten Dan im Wado-Ryu Karate und den dritten Dan in Ryukyu-Kobujutsu bestanden und ist somit im Karate und im Kobudo danpüfungsberchtigt.

karate4 karate1

Unsere Co-Trainer sind Wolfgang Pohl, erster Dan, und Thomas Schwarz, erster Kyu. Wolfgang ist mit über 30 Jahren Karateerfahrung für unsere Anfänger und Fortgeschrittene der erste Lehrer in ihrem Karateleben. Zur Zeit bereitet sich Wolfgang auf seinen ersten Dan im Ryukyu-Kobujutzu vor. Thomas Schwarz, ein Schüler von Wolfgang Pohl, betreibt unsere Karateabteilung nun seit mehr als 14 Jahren. Thomas bereitet sich intensiv auf seinen ersten Dan vor.

Es gibt im Karate vier große Stilrichtungen: Shoto-Kahn, Goyo-Ryu, Kyo-Kushinkai und Wado-Ryu (Wa = Frieden, Harmonie; Do = der Weg; Ryu = die Stilrichtung).

Wado-Ryu ist gekennzeichnet durch Ausweichen und Mitführen der gegnerischen Technik bei einem Angriff, das Eindringen in den Angreifer und die Kontrolle des Gegners sowie fließende Übergänge zwischen den einzelnen Techniken. Es wird eine größtmögliche Mobilität mit geringstem Kraftaufwand angestrebt. Der Körper (Wirbelsäule) wird zentriert, was der Gesundheit zugute kommt. Es werden keine Techniken ausgeführt die “gegen” den Körper gerichtet sind.

Ryukyu-Kobujutzu ist die zweite Kampfkunst, die man bei uns erlernen kann. In dieser Kampfkunst aus Okinawa, werden acht Hauptwaffen (Bo, Sai, Tonfa, Kama, Nunchaku, Teko, Tinbe und Rochien) erlernt. Beide Budostile, das Wado-Ryu-Karate als auch das Ryukyu-Kobujutzu, ergänzen sich in ihren Bewegungsmustern hervorragend.

Training

Anfänger: Dienstags, 19:30 – 21:30 Uhr in der Johannes Gutenberg Schule
Fortgeschrittene: Freitags, 19:00 – 21:00 Uhr in der Albero Schule
Bei Bedarf: Sonntags, 09:00 – 12:00 Uhr in der Albero Schule

Kontakt

Wolfgang Pohl
Defrancestr. 8
66763 Dillingen
06831-707836

Thomas Schwarz
Nußholzstr. 9
66773 Schwalbach
06834-56292